AUSTRIAN AQUANET
   Aquaristik, Terraristik und Vivaristik in Österreich
Login
Nick: Pass:  

 Home > News
Rückwandbau  
Geschrieben von crazylife am Donnerstag, 11. März 2010

Archiv


Alles begann mit einem Bericht in der ATA. Hier wurde ein Rückwandbau aus Kork beschrieben. Daraus entstand meine Idee, eine solche Dekoration selbst zu bauen. Als Rollstuhlfahrer mit leichten Schwierigkeiten verbunden. Mit Kork würde mir das Ganze zu flach werden, ich wollte etwas plastisches, darum entschied ich mich für 10 cm starkes Styropor mit den Maßen 50x100cm.



Fläche ausgemessen, die Anordnung der Platten überlegt und auf dem Boden ausgelegt. 8 Quadratmeter, ganz schön groß. Ich wollte eine Steinmauer nachbilden, so wie man sie von den alten Maya Ruinen her kennt. 




Daher zeichnete ich mir die „Steine“ mit einem Stift vor und mit Säge, Stenlymesser, Schleifpapier und Heißluftföhn ging es zur Sache. Brauche, glaub ich, nicht zu erwähnen das der Raum und die ganze Wohnung danach mit einer weißen Schicht von Styroporkugeln überzogen war. Nach dem schneiden und schleifen wurde den Platten Struktur mit dem Heißluftföhn eingebrannt. 

 


Es war soweit, jetzt konnten die Blumentöpfe ihren Platz finden. Nun war es an der Zeit das Ganze mit pigmentiertem Fliesekleber zu überziehen. Solche Pigmente bekommt man in Künstlerbedarfsläden. Drei Schichten. Platte für Platte damit der Untergrundauch wirklich gut durchgefärbt ist. Der abgemischte Fliesenkleber hatte die Konsistenz von „dünnem Brei“. Mit der 4 und letzten puddingähnlichen Schicht, wurden alle Platten auf einmal überzogen, um farbunterschiede zu vermeiden. 





Die Steinfugen und einzelne Steine hab ich noch mit unterschiedlichen Fliesenkleberfarbtönen überzogen. Nach dem durchtrocknen wurde es unter mithilfe meines Schwagers an die Wand gebracht. Dabei erwies sich, das Nägel der Wand dem Styropor und dem Kleber einen zusätzlichen Halt gegen verrutschen geben. Die Platten sind durch den Überzug der Fliesenkleberschichten und den Blumentöpfen doch schwer geworden. 





Die, durch das an die Wand kleben, entstandenen Fugen zwischen den Platten wurden mir, durch eine gute Freundin, wieder mit pigmentiertem Fliesenkleber verschlossen und geteilte Steine als ganzes nochmals überzogen. Fast fertig. Noch die Dekoration. In meinem Fall, getrocknete Lianen aus der Natur, Moose, Efeu, Tillanzien, Bromelien, Farne und Orchideen. Der Preis, Alles in Allem, rund 250 Euro, der Blickfang unbezahlbar.

Rückwandbau

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Login

Benutzername:

Passwort:

Einstellungen

Druckbare Version

Artikel Bewertung
Ergebnis: 5
Stimmen: 2

stars-5

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

Verwandte Links
Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Archiv
Linkempfehlung

Diesen Artikel weiter empfehlen:




Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.

Nutzungsbedingungen

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by AUSTRIAN AQUANET


Impressum | Werben


AUSTRIAN AQUANET on Facebook


Follow AUSTRIANAQUANET on Twitter
Aquascaper.at


Seitenerstellung in 0.1683 Sekunden, mit 21 Datenbank-Abfragen